2 Monate in Deutschland: Das Leben nach der Weltreise

Dez

13

2011

13.12.2011 | Von Daniel Schroth | Keine Kommentare

2 Monate in Deutschland: Das Leben nach der Weltreise

Die Zeit fliegt. Unglaublich schnell. Seit wir vor über 2 Monaten wieder in Deutschland gelandet sind, ist natürlich viel passiert. Über 2 Monate schreiben wir da? Irgendwie fühlt es sich für uns an wie eine Mischung aus gerade gestern zurückgekommen, eine Ewigkeit wieder zu Hause und nie weg gewesen.

Viele Freunde haben wir seither getroffen, wir haben es uns zu Hause wieder gemütlich gemacht. Es war eine weise Entscheidung, unsere Wohnung zu behalten, das wissen wir inzwischen.

Von unserer Reise erzählt haben wir eigentlich gar nicht so viel, denn sobald wir jemanden zum ersten Mal wieder gesehen haben und die üblichen Fragen gestellt wurden, tritt das Jahr im Ausland ganz schnell wieder in den Hintergrund. Und das ist auch gut so.

Wir haben versucht, unsere Fotos zu sortieren. Viel weiter als bis Nepal sind wir nicht gekommen, und das war unser zweites Land! Die eigentlich für kurz vor Weihnachten geplante Weltreise-Party haben wir aufs nächste Jahr verschoben. So richtig Lust haben wir gerade nicht. Man könnte meinen, wir denken gar nicht mehr so oft an unsere Weltreise. Das Gegenteil ist der Fall.

Oft schwelgen wir in unserem Tagebuch und lesen nach, was wir vor exakt einem Jahr gemacht haben. Heute zum Beispiel war unser vorletzter Tag mit Jule in Rajasthan/Indien, wir waren in Jodhpur und haben uns das mächtige Fort angeschaut. Die Eindrücke sind für die Ewigkeit, dafür brauchen wir eigentlich gar keine Fotos.

Marsi ist in die Modeschmuck-Produktion eingestiegen, ich habe mich inzwischen mit allen meinen Gitarren, Bässen und Klavieren wieder angefreundet. Um die auf der Reise (in Peking) gekaufte und mit um die halbe Welt geschleppte Erhu kann ich mich meist gar nicht kümmern.

Es geht uns gut und man könnte fast sagen, wir hätten uns wieder eingelebt. Wenn wir da nicht ständig nach Optionen lauern würden, wie wir vielleicht doch noch einen klitzekleinen Kurzurlaub in Nepal oder Neuseeland organisieren könnten … 😉

Wir wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit!

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

2 Monate in Deutschland: Das Leben nach der Weltreise

von Daniel Schroth Lesedauer: 2 min
0