Bei uns ist es schon 6 Stunden früher so weit! Aber was ist denn eigentlich so weit?

Silvester am Strand in Mui Ne

Na gut, noch wissen wir es nicht, es ist noch ein paar Stunden hin. Aber wir sind uns recht sicher, dass man hier nicht mit Sekt oder Schampus anstößt und dass es kein Feuerwerk geben wird. Und überhaupt fühlt es sich doch sehr fremd an, Silvester bei angenehmen 25 Grad zu feiern, nach der abendlichen Dusche ordentlich Mückenschutz aufzutragen, am späten Abend noch eine Pizza essen zu gehen und zu wissen, dass hier einfach alles anders ist als an allen anderen Silvesterabenden vorher.

In Vietnam „zählt“ unser Neujahr ohnehin nicht wirklich, denn das eigentliche, richtige Neujahr ist das Chinesische Neujahr, und das ist im in Kürze beginnenden Jahr 2011 erst am 3. Februar. Hier im kleinen Dorf Mui Ne gibt es noble Hotels, die ein Silvester-Dinner veranstalten, die Preise sind jedoch jenseits unseres Budgets.

Wir haben uns also etwas anderes überlegt. Wir sind ein paar Kilometer ins Dorf gelaufen und haben uns mehr als 4 kg frisches exotisches Obst besorgt: Ananas, Mango, Maracuja, Guave, Banane, Drachenfrucht, Sapotille und Apfel. In einem kleinen Hüttchen am Strand haben wir gut die Hälfte davon geschält und in eine große Schüssel geschnitten, dazu noch ein aus Versehen fast gefrorenes Joghurt und fertig ist die perfekte Weltreise-Silvester-Mahlzeit!

Wir wünschen euch ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2011. Bleibt virtuell bei uns, verfolgt unsere Berichte und schreibt uns ab und an aus der Heimat, wir freuen uns immer. Und wir kommen ja dieses Jahr schon wieder nach Hause. 😉

Nachtrag vom 1.1.2011

Wie war es denn wirklich am Silvesterabend?

Jetzt wissen wir es: Wir waren lecker essen, haben ein langzeitreisendes Paar aus England getroffen und zusammen mit ihnen und ein paar anderen Mitternacht am Strand verbracht. Und am Strand brannten eine Handvoll kleine Feuer, sonst war nichts. Kein Feuerwerk, kein Sekt, keine Raketen, kein Schnee. Nichts. Und das ist gut so! Wir hatten einen tollen Abend!

Hier findet ihr ein paar Bilder vom Strand und vom Einkauf für unseren Silvester-Obstsalat: