Equipment, Teil 1

Jun

5

2010

05.06.2010 | Von Marsela Schroth | 2 Kommentare

Equipment, Teil 1

So, nun ist es also passiert: Die ersten Anschaffungen haben wir hinter uns gebracht. Eigentlich wollten wir ja nur mal nach reduzierten Jacken schauen. 2 Stunden später und einige Prozent günstiger wurden daraus 2 Jacken und ein Pulli. Bei mir ist es eine super-warme Mammut-Doppeljacke geworden (Explorer SP Women’s Jacket), bei Daniel eine Schöffel Tigur DJ.

Nachtrag vom 08.08.2014: Diese Modelle gibt es selten bis gar nicht mehr zu kaufen, doch ich bin mir sicher, dass es ähnliche oder noch bessere von diversen Marken gibt: von North Face für Frauen oder von Mammut für Männer. Am Ende entscheiden immer Tragegefühl und Gewicht.

Nun stehen noch einige andere Sachen an, die ich allerdings nach und nach kaufen möchte. Nächstes Wochenende findet die Outdoormesse in Karlsruhe statt, dort will ich mir ein paar Rucksäcke, Daypacks, Schlafsäcke und Schuhe anschauen. Zumindest erhoffe ich mir einiges an Testmaterial, denn vor wenigen Tagen habe ich festgestellt, wie wichtig die Anprobe ist.

Ich stöbere schon seit einiger Zeit in verschiedenen Outdoor-Shops und wollte mir eigentlich einen Rucksack von Deuter kaufen. Zumindest bis ich ihn anprobiert habe. Die Dinger sind einfach nicht für mich gebaut. Ich finde sie sehr unbequem, wobei das natürlich von Person zu Person variiert. Ich habe auch ein paar andere getestet, aber so richtig überzeugt hat mich bisher noch keiner. Da wir außerdem auch noch auf das Gewicht achten müssen oder vielmehr wollen, will ich mir auch nicht unbedingt einen Klotz von 3 kg Leergewicht kaufen.

Bei Daypacks wird es wohl ein Deuter ACT Trail. Seltsamerweise sind die Schulterriemen dieses Modells bequem, im Gegensatz zu den Trekkingrucksäcken, die ich anprobiert habe. Hauptsache es sitzt und ich kann’s ohne Probleme tragen.

Comments (2)

    1. Huhu Äntscha!

      Noch sind wir nicht am planen, aber kann ja noch kommen 😉 Demnächst steht ein Besuch in meiner Heimat an und im August noch mal Aldiana. Wir sind quasi gut ausgelastet. Aber der Gedanke an eine neue Weltreise ist noch im Hinterkopf…

      Liebe Grüße
      Marsi

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

Equipment, Teil 1

von Marsela Schroth Lesedauer: 1 min
2