Von Udon Thani nach Vientiane

Mrz

25

2015

25.03.2015 | Von Daniel Schroth | 8 Kommentare

Von Udon Thani nach Vientiane

In Laos geht es noch gemütlich zu, davon haben wir uns schon auf der ersten Weltreise persönlich überzeugt. Auch dieses Mal wollen wir wieder ein paar Wochen in dem einzigen Land Südostasiens ohne Zugang zum Meer verbringen. Von Bangkok aus fliegen wir nach Udon Thani im Norden Thailands, wo wir ein paar Tage verbringen. Besonders gut gefällt uns der Nachtmarkt, auf dem wir jeden Abend fantastisches Thai Food für wenig Geld bekommen.

Wir stehen früh auf, für heute ist die Weiterreise nach Laos geplant. Wir wollen über Land einreisen und dafür wie die meisten anderen den Grenzübergang von Nong Khai nach Vientiane benutzen. Bei Einreisen über Land in Asien erlebt man nur allzu oft kleine Tricks und ärgerliche Betrügereien, am Ende geht es dabei wie immer ums Geld. Auch über unser heutiges Vorhaben haben wir nicht nur Gutes gehört, wir sind also noch ein bisschen vorsichtiger als wir es ohnehin schon immer sind.

Schlussendlich ist die Reise von Udon Thani bis nach Vientiane ganz easy, wenn man es richtig macht. Wir zeigen euch, wie es am einfachsten geht, ohne dass man über den Tisch gezogen wird. Bei manchen Transportmitteln könnte man sogar noch den einen oder anderen Baht sparen. Stand unserer Informationen ist Februar 2015, die Bestimmungen können sich jederzeit ändern!

Was wird benötigt?

  • Reisepass, noch mindestens 6 Monate gültig
  • 1 Passbild
  • Kosten fürs Visa-on-arrival, am besten passend in USD
  • 50 THB für den Minivan von Udon Thani bis zur Grenze
  • 15 THB für den Bus von der Grenze über die Friendship Bridge nach Laos
  • Kosten für Minivan oder Bus nach Vientiane

Einreise im Einzelnen

Wenn man die folgenden Punkte beachtet und die genannten Kosten im Auge hat, funktioniert die Einreise nach Laos schnell und unkompliziert:

  • Der Grenzübergang ist täglich von 6:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.
  • Wer noch nicht die passende Summe fürs Visa-on-arrival (siehe Übersicht unten) in sauberen USD-Scheinen hat, sollte in Udon Thani unbedingt zur Bank gehen. Auch wenn es in der Central Plaza im 3. Stockwerk Filialen von fast allen in Thailand ansässigen Banken gibt, können oder wollen die wenigsten dort US-Dollar verkaufen. Am besten fährt man gleich zu einer der Filialen der Bangkok Bank.
  • Von der Busstation in Udon Thani (200 m von der Mall “Central Plaza” entfernt) und auch vom Parkplatz vor der Mall fahren Minivans nach Nong Khai direkt zur Grenze. Kosten: 50 THB pro Person. Dari hat nichts bezahlt.
  • Der Minivan hält eventuell zuerst in Nong Khai am Busbahnhof. Einfach dem Fahrer sagen, dass man bis zur Grenze weiterfahren möchte.
  • Bei den thailändischen Behörden holt man sich seinen Ausreisestempel.
  • Direkt dahinter ist ein Schalter, der Bustickets über die Friendship Bridge verkauft. Kosten: 15 THB pro Person, Dari fährt wieder umsonst.
  • Jetzt heißt es genießen: Der mächtige Mekong trennt Thailand von Laos.
  • Auf der anderen Seite des Flusses gibt es ein Immigration-Gebäude mit mehreren Schaltern. Am Schalter 1 holt man sich die beiden Formulare fürs Visa-on-arrival. Nach dem Ausfüllen gibt man die Formulare, seinen Reisepass, das Passbild und die entsprechende Summe in USD am Schalter 1 ab.
  • Keine US-Dollar oder kein Passbild dabei? Auch wenn man sein Visa-on-arrival in anderen Währungen (THB, EUR) bezahlen kann, sind die Mehrkosten durch den schlechteren Kurs an der Grenze doch nicht unerheblich. Ein Passbild kann man auch direkt vor Ort machen lassen.
  • Wenige Minuten später winkt jemand aus dem Schalter 3 (um die Ecke), das Visum ist fertig und der Pass abholbereit. Je nach bezahltem Betrag wird auch das Wechselgeld hier ausgegeben.
  • Danach gibt es noch 3 Kontrollstellen, an denen jemand einen Blick in den Pass und aufs Visum werfen möchte.
  • Weiter nach Vientiane: Schon beim Ausfüllen der Einreiseformulare wird man möglicherweise von Taxifahrern genervt, die angebotenen Preise von 600 THB für einen Minivan kann man getrost ignorieren. Nach den Kontrollen lässt sich ein Minivan auch für die Hälfte chartern. Alternativ kann man mit ungewisser Abfahrtszeit den öffentlichen Bus nehmen, um ein paar Baht zu sparen.
  • Achtung auf der Straße: Während man in Thailand auf der linken Seite fährt, herrscht in Laos Rechtsverkehr!

Kosten fürs Visum

Je nach Staatsangehörigkeit kostet das Visa-on-arrival mehr oder weniger, eventuell unterscheiden sich die Kosten auch je nach Grenzübergang. Hier ist unsere Übersicht (Stand Februar 2015) für den Grenzübergang von Nong Khai nach Vientiane:

  • Deutschland: 30 USD
  • Schweiz: 35 USD
  • Österreich: 35 USD
  • Frankreich: 30 USD
  • Italien: 35 USD
  • Benelux: 35 USD
  • Dänemark: 35 USD

Kosten für weitere Länder auf Anfrage. Extrakosten in Höhe von 1 USD pro Visum entstehen, wenn man samstags oder sonntags einreist, morgens zwischen 6:00 und 8:00 Uhr oder abends zwischen 16:00 und 22:00 Uhr. Obwohl dieses Vorgehen offiziell in Laos bestimmt nicht erlaubt ist, hängt ein Schild mit einem Hinweis auf diese Zusatzkosten ganz unverblümt am Schalter.

Damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie unsere Einreise nach Laos verlaufen ist, haben wir ein paar Fotos gemacht:

Ihr findet diese Informationen hilfreich? Bedankt euch mit einer Kaffee- und Kuchenspende!
Weiter unten könnt ihr Kommentare, Anregungen und Fragen hinterlassen. Wir freuen uns darauf!

Comments (8)

  1. Hallo Daniel,

    ich möchte im Januar 2017 von Udon Thani nach Nong Khai, und von dort aus rüber nach Vientiane Laos, allerdings nur
    einen Tagesausflug. Wie genau sieht das jetzt mit dem Visum für Laos aus, brauche ich da auch ein Passbild und die 30 USD
    muss ich die auch für den einen Tag bezahlen.

    Ich reise mit meiner Frau, einer Thailänderin, gelten diese ganzen Formalitäten mit Visa und USD auch für meine Frau.

    Vielen Dank für deine Antwort und alleine aus deinem Bericht habe ich schon wertvolle Dinge erfahren können.

    MfG
    Klaus

    1. Hallo Klaus,

      es ist schon eine Weile her, seit wir da waren. Daher kann ich dir auch nicht sagen, ob es immer noch 30 USD kostet. Grundsätzlich brauchen deutsche Staatsangehörige entweder ein Visum, das man im Voraus beantragen kann oder Visa on arrival (welches mit 30 USD günstiger sein dürfte). Es ist dabei egal, ob du nur einen oder mehrere Tage da bleiben möchtest.
      Wie das ganze für deine Frau funktioniert kann ich dir leider nicht sagen. Hier bist du auf der sicheren Seite, wenn du dich beim Auswärtigen Amt erkundigst nach den aktuellen Einreisebestimmungen.

      Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter.

      Herzliche Grüße
      Marsela

  2. Hallo Daniel,
    ich werde in Bangkok landen und will nach einigen Tagen weiter nach Vientiane. Da ich mein Visum-Problem für Thailand noch nicht gelöst habe, finde ich deinen Tipp mit der Dummy-Bus Buchung klasse. Kannst du mir sagen, auf welcher Internetseite du diese Dummy-Buchung gemacht hast? Ich finde im Internet leider keine Möglichkeit, es online zu buchen.

    Ich bin das erste Mal in Laos und habe ca. 20 Tage Zeit. Wollte mir Vang Vieng und Luang Prabang ansehen. Gibt es in der Ecke von dir noch gute Tipps bzw. Orte die sich lohnen? Mein Weiterflug geht dann von Luang Prabang Richtung Hanoi. Im Reiseführer stehen war immer gute Tipps aber ich finde live-Berichte immer etwas authentischer 😉
    Ist Laos ein Land, dass man als Frau alleine gut bereisen kann deiner Ansicht nach?

    Freue mich auf deine Rückmeldung,
    liebe Grüße,
    Yvone

    1. Hi Yvone!

      Schon gleich der dritte Hit bei Google löst dein Problem: Ich würde es bei Easybook probieren (www.easybook.com). Das war soweit ich es noch weiß auch der Anbieter, mit dem wir damals gebucht hatten. Am besten buchst du dort ein Busticket, das kostet 35 Ringgit (<10 Euro) one-way.

      Tipps für Laos haben wir natürlich viele, vor allem für Vang Vieng und Luang Prabang. Wir haben ja fast alles in unseren Artikeln geschrieben. Schau einfach mal nach "Laos", sowohl unter "Weltreise 2010" als auch unter "Weltreise 2014" im Menü, da wirst du fündig!

      Laos ist ganz sicher ein Land, das für alleinreisende Frauen gut geeignet ist. Wir haben viele getroffen. Es gelten natürlich dieselben Regeln wie in anderen Ländern auch, was das Reisen angeht, aber die dürftest du ja inzwischen schon kennen. 😉

      Gerade erreicht uns noch eine Nachricht einer Reisenden, die auch dieses Problem hatte: Sie hat über http://www.busonlineticket.com ein günstiges Ticket gebucht und konnte damit ihre Ausreise aus Thailand nachweisen.

      Lass uns wissen, ob in Thailand überhaupt jemand ein Weiterreiseticket sehen wollte.

      Viel Erfolg und bis bald!
      Daniel

        1. Hallo!
          Man kann in dem Bus definitiv NICHT sitzen bleiben. Es gibt keine Gesellschaft die den Service anbietet komplett durchzufahren, ohne Visum sowieso nicht. Falls du im Voraus Visum besorgst, dann kannst du einen Bus buchen, der durchfährt. Allerdings wirst du auch da aussteigen müssen um dein Visum vorzuzeigen 😉
          Ich hoffe, das hilft dir weiter.

          Viele Grüße
          Marsela

  3. Hey Daniel!
    Ich habe vor, genau diese Route zu nehmen, erst von Chiang Mai nach Udon Thani und dann weiter nach Vientiane… Kannst du mir sagen, ob man den Bus nach Laos auch schon im Voraus buchen kann? Mein Problem ist sonst, dass ich bei der Einreise nach Thailand kein Ausreiseticket vorzuweisen habe… Oder kannst du mir einen anderen Tipp geben?
    Ganz liebe Grüße,
    Luisa 🙂

    1. Hi Luisa!

      Ehrlich gesagt glaube ich kaum, dass das möglich ist. Zumindest machten die Busgesellschaften, mit denen wir unterwegs waren, keineswegs den Eindruck, als würde man dieses Jahrtausend noch über ein System zur Online-Buchung nachdenken. Wir hatten ja die ganz normalen Busse, die ohne festen Zeitplan fahren, wenn sie eben voll sind.

      Das mit dem Ausreiseticket haben wir damals gelöst, indem wir ein Dummy-Busticket (oder war’s ein Zug?) von Hat Yai (Südthailand) nach Penang (Malaysia) gekauft haben, das ging online und hat nicht viel gekostet. Die Ticket-Bestätigung haben wir bekommen und hätten sie den Behörden gezeigt, wenn denn überhaupt irgendjemand bei der Einreise nach Thailand etwas hätte sehen wollen. Das war aber nicht der Fall, auch bei der nächsten Einreise nicht. Dafür kam ein paar Tage nach der Einreise nach Thailand eine E-Mail, dass die Tickets wegen Überbuchung gar nicht reserviert werden konnten. Dem Geld sind wir ein paar Wochen hinterhergerannt, schließlich haben wir es über eine Rückbuchung von der Kreditkarte einfach aktiv wiedergeholt.

      Vielleicht gibt es größere Anbieter, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und einen Online-Service anbieten nach Laos, dann aber bestimmt für ordentlich mehr Baht als wenn man die normalen Transportmöglichkeiten nimmt.

      Viel Erfolg und liebe Grüße,
      Daniel

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

Von Udon Thani nach Vientiane

von Daniel Schroth Lesedauer: 4 min
8