Wir sind zu Hause!

Apr

5

05.04.2015 | Von Daniel Schroth | 22 Kommentare

Die Überraschung ist uns gelungen: Daris Großeltern trauen ihren Augen nicht, als der Kleine (der inzwischen gar nicht mehr so klein ist) völlig unerwartet vor ihnen steht. Wir hatten natürlich Komplizen zu Hause, Daris Tante und Onkel haben bei dieser Überraschung kräftig mitgeholfen.

Nach 2 Monaten in Südostasien hatten wir das Gefühl, dass wir jetzt genug gesehen und erlebt haben. Kurzerhand haben wir uns entschlossen, unsere zweite Weltreise ein bisschen früher zu beenden und die Palmen am Strand von Ko Phangan gegen blühende Apfelbäume in Deutschland einzutauschen.

Die nötigen Vorkehrungen waren schnell getroffen: Unser Round-the-World-Ticket ließen wir von unserem Reisebüro umbuchen, die bereits reservierten Unterkünfte konnten wir absagen und ein paar schon gebuchte Flüge verfallen eben.

Die Apfelbäume in Deutschland stehen noch, aber von Blüte keine Spur. Immerhin durften wir uns schrittweise an die Temperaturen zu Hause gewöhnen: Von schwülen 35 Grad in Singapur über angenehme 25 im Flughafen und gefühlte 15 in den Flugzeugen und im Flughafen von Dubai landete unser Flieger am Morgen des 4. April in Frankfurt, wo uns schattige 5 Grad bei Regenwetter begrüßten.

Unsere Reise dauerte 208 Tage, knapp 7 Monate. Sie wird für immer ein unglaubliches Erlebnis bleiben, so viel wissen wir jetzt schon. Aber sie ist – zumindest für unsere Leser – noch lange nicht vorbei. Mit unseren Artikeln und Fotos sind wir erst in Laos angekommen, ein paar Berichte fehlen also noch, bis wir wieder zu Hause sind. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten, in den nächsten Tagen werden wir sie veröffentlichen.

Und auch für die Zeit danach haben wir genug Ideen für interessante Beiträge über uns und übers Reisen. Lasst euch überraschen und bleibt uns treu!

Comments (22)

  1. Na, jetzt bin ich aber baff! Kaum ist man selbst mal ein paar Tage weg, schon gibt’s solche Neuigkeiten! Damit hat jedenfalls keiner gerechnet! Ihr seid doch immer wieder für eine Überraschung gut! 😉

    1. Gugschdu! Weißt ja, was das bedeutet: Nicht mehr wegfahren oder die Schroths zukünftig einfach mit einplanen oder allermindestens jede Stunde auf unser Blog schauen, was es Neues gibt! 😉

      Grüße aus der alten und neuen Heimat!

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

Wir sind zu Hause!

von Daniel Schroth Lesedauer: 1 min
22