Bolivien: Salar de Uyuni

Aug

16

2011

16.08.2011 | Von Daniel Schroth | 2 Kommentare

Bolivien: Salar de Uyuni

Zwei Tage lang fahren wir mit Jule durch den größten Salzsee der Welt. Er liegt im Süden Boliviens auf ungefähr 3650 m Höhe und heißt Salar de Uyuni. Wir starten am späten Morgen in der nahe gelegenen Stadt Uyuni mit einer Gruppe von insgesamt 7 Personen, dazu kommt Armin, der den 4WD-Landrover fährt.

Viel Platz haben wir nicht in dem kleinen Auto, aber so lange müssen wir auch gar nicht fahren. Wir machen einen Stop in einem Hotel, das komplett aus Salz erbaut wurde. Zum Mittagessen besuchen wir die Isla Incahuasi, sehen hunderte übermenschlich große Kakteen und essen unser Mittagessen auf einem Tisch aus Salz.

Wir fahren weiter ans nördliche Ende der über 10.000 Quadratkilometer großen Salzpfanne und sehen schon von Weitem den mächtigen Vulkan Tunupa, sein Gipfel liegt auf 5.432 m. Im Sonnenuntergang sehen wir Flamingos.

Am nächsten Tag wandern wir zu einem Lookout mit fantastischem Blick auf den blendend weißen Salzsee, den Vulkan Tunupa im Hintergrund. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Uyuni. Viel schreiben wollen wir über diesen Ausflug gar nicht, denn die Fotos sprechen für sich. Wir wünschen euch viel Spaß:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns über deine Kaffee- und Kuchenspende!

Comments (2)

  1. Hey-ho,
    dieser Trip war und ist auf der Unvergesslichkeitsskala ganz weit oben! Haette nie gedacht, dass es so viel mehr Salz als Salzstreuer auf der ganzen Welt gibt!!

    Vermisse Euch!!
    Saludos, JULE

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

Bolivien: Salar de Uyuni

von Daniel Schroth Lesedauer: 1 min
2