Kosten der einzelnen Länder mit Kind

Nov

4

2015

04.11.2015 | Von Daniel Schroth | 3 Kommentare

Kosten der einzelnen Länder mit Kind

So langsam werdet auch ihr zu Weltreise-Budgetplanungs-Profis, ihr lest den vierten Artikel unserer neuen Finanzen-Kategorie!

Wir haben euch schon verraten, wie viel wir für unsere erste Weltreise ausgegeben haben und warum unsere zweite Weltreise – obwohl kürzer – fast genauso viel gekostet hat. Außerdem gibt es eine Aufschlüsselung über die Ausgaben in den 17 Länder auf der ersten Reise.

In diesem Artikel geht es auch um die durchschnittlichen Ausgaben in einzelnen Ländern, aber für unsere zweite Weltreise, die wir mit unserem Sohn gemacht haben. Insgesamt waren wir 207 Tage unterwegs und haben über 38.000 Euro ausgegeben. Im Gegensatz zur ersten Reise haben wir „nur“ 6 verschiedene Länder besucht und ausgerechnet waren welche dabei, die schon auf der ersten Reise das Ranking der teuersten Reiseziele angeführt haben. Wir verraten euch, wie viel wir jeden Tag in jedem bereisten Land ausgegeben haben. Einmal sortieren wir die Länder nach dem Alphabet, einmal vom teuersten zum günstigsten Land.

Durchschnittskosten, sortiert nach Alphabet:

Durchschnittskosten, teuerstes Land zuerst:

Tippe auf die Balken oder fahre über sie, um die exakten Werte zu sehen.

Auch hier gilt: Die Kosten beziehen sich auf Ausgaben innerhalb eines Landes. Nicht einbezogen sind die Kosten für Flüge ins Land oder Flüge ins nächste Land, wohl aber die Inlandsflüge und alle sonstigen Ausgaben, die wir in einem Land hatten. Wir haben (außer für ein paar Wochen in Thailand) nicht in teuren Hotels gewohnt, sondern im Campervan (Australien und Neuseeland) oder in besseren Hostels. Auf allzu teure Ausflüge haben wir verzichtet, aber eine ordentliche Stange Geld für Diesel ausgegeben, da wir mit unseren Campervans viele Tausende Kilometer gefahren sind.

Wenn wir diese Zahlen jetzt sehen, wundert es uns nicht, dass nach der zweiten Reise das auf unserem Konto herrschte, was uns auf Ko Samui das Baden oft erschwert hat: Ebbe. Langsam steigt das Wasser wieder. Bevor es uns aber eines Tages bis zum Hals steht, werden wir es lieber wieder in aller Welt verteilen. 😉

Hättet ihr gedacht, dass wir in manchen Ländern über 200 Euro jeden Tag ausgegeben haben?
Weiter unten könnt ihr Kommentare, Anregungen und Fragen hinterlassen. Wir freuen uns darauf!

Comments (3)

  1. Eine spannende, sehr gut gemachte Seite! Glückwunsch. Ich hatte bei unserer Weltreise auch alle Ausgaben notiert, einfach, um mal zu sehen, welches Land das günstige unserer Reise war und welches das teuerste. Australien war bei uns auch etwas teurer als Neuseeland (dort haben wir viel in Backpackern gewohnt und hatten keinen Campern, der ja ganz schön ins Geld gehen kann) und Nepal war am günstigsten: 80€ für uns als vierköpfige Familie. Ihr habt dennoch weniger ausgegeben als wir im Schnitt, allerdings war unser round the world ticket erheblich teurer, weil wir Südafrika und die Cook Islands noch „mit drin“ hatten und über Star Alliance gebucht.
    Wie auch immer – es ist fantastisch und beneidenswert, wenn man in der Lage ist, eine weitere Weltreise zu machen. Alles richtig gemacht! Freue mich immer, von anderen Begeisterten zu lesen.
    Danke für die Seite, und viel Spaß am Reisen weiterhin.
    Bettina
    P.S. Im September erscheint mein Buch zu unserer Weltreise: „Frühstück mit Giraffen“, Random House. Darin habe ich am Ende auch ein paar Dinge zu den Finanzen geschrieben, aber längst nicht so ausführlich wie Ihr. Das ist eher ein Erlebnisbericht, das Buch.

  2. Hallo Traumteiler!
    Danke für diesen Artikel – war gerade am rechnen, was NZ wohl so kosten wird Dass ihr auf rund 200 Euro in NZ und Australien kommt, wundert mich nicht. Das ist das, was ich auch ungefähr veranschlagt hätte. Ich bin aber überrascht, dass Australien teurer ist als NZ und Dubai billiger als Thailand – liegt das Zweite an der Art eurer Unterkünfte? Und was ist mit den Eintrittsgeldern für Trails etc in NZ – fiel so etwas bei euch an? Die summieren sich ja auch schnell, oder?
    Ich hatte bei meiner Tour durch die drei Amerikas den Plan, mit weniger als 100 Euro pro Tag auszukommen. Dass das illusorisch war, zeigte sich schnell. Nur in Ecuador hats geklappt. In Panama, Costa Rica und den USA lagen wir drüben.
    Liebe Grüße
    Gela

    1. Hallo Gela!

      Die Kosten sind ja immer doch sehr individuell, das ist keine Überraschung. Gerade bei Dubai und Thailand müssen unsere Angaben nicht für andere gelten: In Dubai waren wir nur kurz und haben außer für Hotel und Abendessen nicht viel ausgegeben, deswegen ist die Summe vergleichsweise niedrig. In Thailand dafür waren wir 3 Wochen in einem noblen Hotel auf Ko Samui und außerdem haben wir viele Strecken statt mit Bus und Bahn mit dem Flieger zurückgelegt, diese Kosten sind auch in der Summe enthalten. Deswegen ist die Summe für Thailand vergleichsweise hoch.

      Australien ist teurer als Neuseeland, weil wir kürzer dort gewesen sind (es sich über weniger Tage verteilt hat) und weil es einfach teurer ist, wie wir fanden.

      Eintrittsgelder in Neuseeland hatten wir nicht viele, da wir mit unserem Kleinen nicht sehr viele kostenpflichtige Ausflüge oder lange Treks gemacht haben. In wenigen Wochen veröffentlichen wir 2 Artikel, in denen wir darüber schreiben, wofür genau wir wie viel Geld jeden Tag in Australien und Neuseeland ausgegeben haben. Das dürfte dir noch viel mehr weiterhelfen als die Gesamtsummen.

      Liebe Grüße,
      Daniel

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

Kosten der einzelnen Länder mit Kind

von Daniel Schroth Lesedauer: 2 min
3