Unsere (nicht ultimative) Packliste

Sep

3

2014

03.09.2014 | Von Marsela Schroth | 6 Kommentare

Unsere (nicht ultimative) Packliste

Nur noch wenige Tage bis zur Abreise. Auf diesen Tag bereiten wir uns seit Monaten vor, so langsam müssen wir ans Packen denken. Was mitnehmen, was zu Hause lassen? Mal Hand aufs Herz – meistens packt man viel zu viel ein. Vieles stellt sich während einer Reise als unnötig heraus und dann verschenkt man sie oder schickt sie für teures Geld wieder nach Hause. Wer will schon unnötigen Ballast mit sich herumtragen?

Wir mögen Listen. To-do-Listen, Einkaufslisten, Erinnerungslisten, Verleihlisten, Packlisten. Die erleichtern uns das Leben ungemein und sorgen dafür, dass wir nichts vergessen. Egal ob Weltreise oder Spanien – wir erstellen uns immer wieder Listen und lassen uns von ihnen beim Packen helfen, dann ist es schnell erledigt. Beim Start unserer ersten Weltreise im Oktober 2010 hatte jeder von uns 15 kg im großen Rucksack und 5 kg im Daypack. Wir bereisten kalte und warme Gebiete, hatten Schlafsäcke, Winterjacken und Badezeug dabei und wollten auf vieles vorbereitet sein. Das meiste haben wir tatsächlich gebraucht, aber wir haben auch Unnötiges nach Hause geschickt.

Hier stellen wir euch die Packliste für unsere kommende Weltreise vor. Da wir dieses Mal mit Kind reisen, nehmen wir auch Dinge mit, die ein “normaler” Backpacker nicht braucht. Wir bereisen zwar nur warme Klimazonen, doch haben wir im Gegensatz zur ersten Weltreise ein ernsthaftes Platzproblem: Während damals jeder von uns einen eigenen Rucksack hatte (2 Reisende, 2 Rucksäcke), haben wir jetzt nur einen Rucksack (3 Reisende, 1 Rucksack). Wenn wir damals schon wenig mitnehmen konnten, haben wir jetzt nur noch ein Drittel des Platzes von damals für jeden.

Dementsprechend wollen wir leicht packen und alles zu Hause lassen, was wir nicht wirklich oft brauchen. Es gibt nichts, was man nicht unterwegs (nach-)kaufen kann. Nach unserer Abreise ergänzen wir diesen Artikel um ein paar Fotos, die wir noch machen. In der Liste befinden sich auch Dinge, die wir auf der letzten Reise dabei hatten und Dinge, die wir bei anderen Reisenden gesehen haben und die für manche eine gute Ergänzung sein könnten.

Die Links sind Partnerlinks und führen zur Produktbeschreibung. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn du über einen solchen Link etwas kaufst oder bestellst. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Bekleidung

Wir sortieren unsere Klamotten gerne in Beutel oder Cubes. Somit ist alles schnell ein- und ausgepackt und es gibt kein Durcheinander im Rucksack.

Hygiene

Wir haben einen relativ großen Kulturbeutel für die letzte Reise gekauft, in dem wir alles verstauen können, was wir unterwegs im Bad brauchen.

  • Pille
  • Kondome
  • 2x Reisehandtücher
  • Zahnbürste
  • Zahncreme
  • Mundspülung
  • Shampoo & Spülung
  • Deo
  • Nagelknipser
  • Nagelfeile
  • Haarbürste
  • Wattestäbchen
  • Erfrischungstücher
  • Desinfektionstücher
  • Sonnenmilch LSF 50: In Australien vielfach teurer als hier!
  • Insektenschutz
  • Lippencreme
  • Elektrischer Rasierer mit Aufsätzen zum Haareschneiden für Daniel und Darian
  • Rasierschaum
  • Rasierer
  • After Shave
  • Tampons
  • Seife
  • Reisewaschmittel (“Rei in der Tube” oder etwas Vergleichbares) oder Waschblättchen
  • Gesichtscreme
  • Pinzette
  • Duschgel

Für die Nacht

Technik

Alles aus dieser Kategorie kommt in den kleinen Rucksack. Wertsachen packen wir nie in den großen Rucksack rein.

Apotheke

Dokumente

  • Reisepässe
  • Impfausweise (digital als Scan)
  • Internationale Führerscheine
  • Deutsche Führerscheine
  • Tauchzertifikate (digital als Scan)
  • DKB-Kreditkarten
  • Travelers Cheques
  • Passbilder: Für Visa, Eintrittspässe.
  • Kopie aller Dokumente
  • Stift
  • Notizbuch
  • Laminierte Karten mit Informationen für den Notfall (Kopie in jedem Gepäckstück, auch auf Englisch): Name, Anschrift von Kontaktpersonen zu Hause; Notruf-Nummer zum Sperren der Kreditkarten; Infos zu Versicherungen (Notfall-Telefonnummern, Versicherungsnummern)
  • Pacsafe Bauchbeutel
  • Geldbeutel
  • Rechnung unseres Laptops (digital als Scan)
  • Kopien der Reisepässe: laminierte Kopie in jedem Gepäckstück

Dies und das

Alles für das Kind

Unser Tipp?? Hol Dir die kostenfreie DKB-Kreditkarte. Mit ihr kannst du überall auf der Welt gebührenfrei Geld abheben! Wir reisen seit 2010 mit ihr durch die Welt und sind sehr zufrieden!

Und jetzt bist du dran - verrate uns deine Pack-Tipps! Wie viel Kilo bringt dein Rucksack im Schnitt auf die Waage?
Weiter unten könnt ihr Kommentare, Anregungen und Fragen hinterlassen. Wir freuen uns darauf!

Comments (6)

  1. Unglaublich, dass das alles mit soll. Ist ja wirklich nur das Nötigste…. aber eben doch ganz schön viel, wann man jetzt alles auf einmal sieht

    1. Wir sind sehr gespannt, wie das am Ende aussehen wird – wenn wir das erste mal probepacken! 🙂 Dann wird die Liste aktualisiert. Eigentlich ist die Devise: Weniger ist mehr. Ich war ja kürzlich auf dem Westweg wandern mit 5 kg. Geht also schon.

  2. Wow, und das alles in 2 Rucksäcke… Irre. Liest sich sehr spannend und ich bin gespannt was davon überflüssig ist. Kennt ihr auch Arnika Globuli? Hab ich immer dabei 😉 Vielleicht leichter zu transportieren als das Gel. Auf jeden Fall schon mal viel Erfolg! Ich freu mich auf eure Berichte.

    1. Hi Claudi,
      ja, ich habe Arnica-Globuli eh dabei. 🙂 Eigentlich soll das alles in einen Rucksack rein, denn der kleine Rucksack ist für das technische Spielzeug. Wir lassen uns mal überraschen, wie das alles wird 🙂

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

Unsere (nicht ultimative) Packliste

von Marsela Schroth Lesedauer: 5 min
6