Weltreise-Party

Jan

10

2013

10.01.2013 | Von Daniel Schroth | 1 Kommentar

Weltreise-Party

Unsere erste Weltreise-Party war ein voller Erfolg! Wochenlang haben wir uns vorbereitet, Sponsoren gesucht, Videos geschnitten und vertont, Fragen fürs Quiz zusammengestellt und vieles mehr. Am 5. Januar 2013 war es endlich so weit: Mit 100 Gästen feierten wir unsere erste Weltreise-Party im gemütlichen Bistropic in Ettlingen. Wir schreiben in chronologischer Reihenfolge:

Vor der Party

Wir haben wie immer große Pläne und werden pünktlich mit allem fertig. Unser Weltreise-Film ist geschnitten, wir haben getestet, wie wir ihn auf die riesige Leinwand bekommen, die Weltreise-Mitbringsel für unseren Basar sind eingepackt und wir haben alles Wichtige mit dem Team der Location besprochen. Zwei Tage vor der Party bekommen wir Besuch aus Holland. Unsere Weltreise-Freunde Maaike und Eric reisen an, um mit uns zu feiern. Insgesamt 4 Mal haben wir die beiden auf unserer ersten Reise in verschiedenen Ländern getroffen. Wir freuen uns riesig über das Wiedersehen.

Tag der Party, 14:00 Uhr

Wir kommen ins Bistropic und bereiten uns und die Location vor. Wir stellen meinen iMac auf, um die schönsten Fotos unserer Reise als Diashow zu zeigen. Der Raum wird ein wenig dekoriert, wir hängen eine große Weltkarte mit unserer Reiseroute auf. Marsi legt alle Artikel für unseren Basar auf einen großen Tisch. Unsere Rucksäcke stehen bereit, einer ist leer, der andere mit 16 kg vollgepackt, damit unsere Gäste das echte Tragegefühl testen können.

17:00 Uhr

Im Hintergrund läuft chillige Musik aus Thailand. Die ersten Gäste sind längst da und sichern sich die besten Plätze. Auf dem Tisch haben wir eine Agenda ausgelegt und ein paar Geschenke verteilt. Kurze Zeit später ist die Location voll und alle Tische sind besetzt, als wir unsere Gäste mit „Namaste“ und „Sabai dee“ begrüßen und das Buffet eröffnen.

18:00 Uhr

Die Schlange am Buffet ist lang. Es gibt Spanferkel und allerlei Beilagen, ein besonderes Menü, das wir uns ausgesucht haben. Insgesamt werden 4 Ferkel vorbereitet, das vierte schafft es aber nur zu kleinen Teilen in die hungrigen Mägen. Dominik und Martin vom Bistropic zerteilen die Delikatessen fachmännisch und sorgen dafür, dass jeder das Stückchen bekommt, das ihm am besten schmeckt.

19:15 Uhr

Wir geben die Formulare für unser großes Weltreise-Quiz aus. Auf 4 Seiten wollen wir von unseren Gästen allerlei wissen. Es geht um Geografie, mit der man sich als Weltreisender zwangsläufig beschäftigen muss. Zeitzonen sind ein Thema und wir haben viele Anagramme von verschiedenen Städten und Sehenswürdigkeiten kreiert, die in die richtige Reihenfolge gebracht werden wollen. Fremdartige Schriften müssen zugeordnet werden, viele der Fragen beziehen sich speziell auf unsere Weltreise und können nur mit dem nötigen Insider-Wissen beantwortet werden. Hier ist im Vorteil, wer unser Blog gelesen hat oder beim Weltreise-Film gut aufpasst, denn dort beantworten wir beiläufig viele Fragen.

19:30 Uhr

Wir starten unseren Weltreise-Film. Von einem kleinen Laptop wird er über einen Beamer auf die gigantische Leinwand projiziert. Viele Wochen lang haben wir an dem 2-stündigen Film gearbeitet, Fotos sortiert und bearbeitet, Videos ausgesucht und Voiceovers aufgesprochen. Wir stellen unsere Reiseroute vor und geben einen Einblick in den Inhalt unserer Rucksäcke, denn nicht jeder kann sich vorstellen, wie wenig man auf eine Weltreise mitnehmen kann. Danach stellen wir jedes bereiste Land einzeln vor. Mit einer Mischung aus Fotos und Videosequenzen geben wir interessante Infos, erzählen aber auch ganz persönliche Geschichten und schildern unsere subjektiven Eindrücke. Hinterlegt wird unser Film mit typischer Musik für jedes Land. Ganz bewusst soll unser Film nicht zeigen, wie schön und perfekt es überall auf der Welt ist, denn das ist definitiv nicht der Fall. Wir zeigen auch Schattenseiten wie beispielsweise den Umgang mit Müll in Asien und vermitteln, wie anstrengend es ist, wenn man tagelang ohne jeglichen Komfort durch hohe Berge tourt. Bei der Hälfte des Films gibt es eine kurze Pause, das vierte Spanferkel wird angeschnitten.

22:00 Uhr

Unser Film ist fertig. Der Applaus ist überwältigend, wir sind für einen kurzen Moment sprachlos. Während das Dessert aufgetischt wird, kümmern sich unsere Freunde Maaike, Eric und Dennis um die Auswertung der Quiz-Formulare, die wir kurz vorher eingesammelt haben. Wir eröffnen unseren Weltreise-Basar, wo unsere Freundin Melanie als Verkäuferin versucht, die Käufer wie auf einem echten Markt mit überhöhten Preisen zum Verhandeln zu zwingen. Wir bieten verschiedene Artikel an, die wir von unseren bisherigen Reisen mitgebracht haben: Sarongs aus Thailand, Halsketten aus aller Welt und Kleidungsstücke. Es traut sich wohl keiner, den schön geschnitzte Holz-Phallus mit praktischen Flaschenöffner aus Bali zu kaufen, den werden wir wohl bei der nächsten Party wieder dabei haben. 😉

22:15 Uhr

Um die Wartezeit zu überbrücken, machen wir unseren „Speed Quiz“: Ich spiele verschiedene Audio-Sequenzen ein, die wir während unserer Reise mit dem Radio unseres MP3-Players aufgenommen haben. Mal sind es Nachrichten auf Indonesisch, mal Songs aus Thailand oder Sprachfetzen auf Hindi. Unsere Gäste müssen erraten, um welche Sprache es sich handelt. Wir haben uns etwas verschätzt, denn relativ schnell wird klar, dass mehr geraten als bewusst getippt wird. Wer kennt hierzulande schon den klanglichen Unterschied zwischen Maori und Indonesisch?

22:45 Uhr

Es ist so weit: Die Quiz-Ergebnisse sind ausgewertet. Keiner hat die maximale Punktzahl von 50 erreicht, die Fragen waren offenbar wirklich knifflig. Wir küren die besten 5 Teilnehmer und übergeben ihnen die Preise. Der erste Gewinner hat immerhin 43 Punkte erreicht. Wir verabschieden uns von unseren Gästen und lassen den Abend gemütlich ausklingen. Wir sind glücklich, dass dieser für uns ganz besondere Abend so reibungslos abgelaufen ist und fragen uns, wo die ganze Zeit wohl geblieben ist, die wir seit dem Nachmittag hier verbracht haben.

Unterstützer und Sponsoren

Wir haben für unsere Party verschiedene Firmen angefragt, die etwas mit unserer Weltreise zu tun haben. Einige haben uns Absagen erteilt, wenige überhaupt nicht reagiert. Die wichtigsten Firmen aber haben sich bereit erklärt, uns und unsere Party mit Sachpreisen und Gutscheinen zu unterstützen, die ihr als Gewinne mit nach Hause nehmen durftet. Wir sind stolz, euch unsere Sponsoren vorstellen zu können:

  • Bei STA Travel in Karlsruhe haben wir die wichtigsten Flüge unserer Reise gebucht. Die Beratung war professionell, vor allem hat uns beeindruckt, dass man sich genügend Zeit nimmt, um alle unsere Sonderwünsche zu berücksichtigen. STA Travel hat uns mit Reisegutscheinen, Gutscheinen für Lonely-Planet-Reiseführer und Giveaways unterstützt.
  • Das Basislager in Karlsruhe ist der größte Outdoor-Ausrüster in der Gegend, keine Frage. Hier haben wir wichtiges Equipment für unsere Reise eingekauft, vom Moskitonetz bis zum Reisekissen. Seit dem Umzug ist der Laden am Rande der Innenstadt gelegen und hat jetzt endlich richtig viel Platz, wir gehen immer wieder gerne hin. Unterstützt wurden wir für unsere Party mit allerlei kleinen und großen Sachpreisen.
  • Was die Firma NICI herstellt, missbrauchen wir in erster Linie als Reisemaskottchen. Ohne Beschützer gehen wir nicht aus dem Haus. Wie es zur Unterstützung unsere Party kam, könnt ihr in Brunos Weihnachtsbrief nachlesen. Von NICI bekamen wir Reisemaskottchen, die ein neues Zuhause bei den glücklichen Gewinnern gefunden haben und allerlei Material, um unsere Location zu verschönern.

Danke

Wir danken unseren Helfern und Freunden Maaike, Eric, Melanie und Dennis für die Unterstützung am Abend. Außerdem den oben genannten Sponsoren, speziell Jessica von NICI und Yvonne und Mona vom STA-Team. Das Team unserer Location Bistropic verdient ein besonderes Lob, vielen Dank an Dominik, Martin und den Rest! Ganz besonderer Dank gilt natürlich allen Gästen, die diesen wundervollen Abend mit uns verbracht haben!

Feedback

Natürlich sind wir gut organisiert, das wisst ihr schon. Am Ende unserer Party haben wir auch gleich einen Feedback-Bogen ausgeteilt, um zu erfahren, wie gut es unseren Gästen gefallen hat. Die Ergebnisse ermuntern uns, diese Veranstaltung zu wiederholen. Auf die abschließende Frage „Wie gut hat dir der Abend insgesamt gefallen?“ erhielten wir (in Schulnoten) eine durchschnittliche Bewertung von 1,24! Auch unser Film wurde kräftig gelobt. Wenn ihr noch weiteres Feedback an uns habt, immer her damit! Entweder per E-Mail an info@weltreise.name oder als Kommentar auf diesen Artikel.

Fotos

Wir hatten natürlich unsere Kamera bei der Party dabei, kamen aber selbst kaum dazu, Fotos zu machen. Umso glücklicher sind wir, einen Profi unter den Gästen gehabt zu haben, der dies für uns übernommen hat. Die Fotos in der Galerie unten stammen von Jürgen Schurr. Besucht sein Profil von Two Sense Photography bei Facebook. Wir wünschen viel Spaß mit den schönsten Eindrücken dieses gelungenen Abends:

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

Weltreise-Party

von Daniel Schroth Lesedauer: 7 min
1