Reiseroute 2014

Die Route unserer ersten Reise im Jahr 2010 führte uns hauptsächlich in Länder, die wir noch nicht kannten. Auch kleine Experimente konnten wir wagen und Länder mit Durchfall-Garantie oder Reiseziele weit außerhalb der persönlichen Komfortzone einplanen.

Eine Reiseroute für eine Weltreise mit Kind zu finden, stellte uns vor ganz neue Herausforderungen. Auf die Experimente wollten wir größtenteils verzichten, Durchfall konnten wir dieses Mal wirklich nicht gebrauchen und die Komfortzone verlassen wir – unserem Sohn sei Dank – bereits, wenn wir ein Wochenende im Schwarzwald verbringen und wieder einmal noch schlafloser nach Hause kommen als wir es ohnehin vorher schon waren.

Statt vieler neuer Länder wollten wir uns auf Ziele konzentrieren, die uns bei der ersten Reise gut gefallen haben. Vor allem Neuseeland hat es uns angetan, unser Umkehrland (von wo aus es wieder zurück Richtung Deutschland geht) stand also schnell fest. Auf dem Weg dorthin bot sich Australien an, auf dem Rückweg wollten wir uns Zeit und Raum für kleine Experimente lassen: Über Südostasien nach Hause, Details halten wir uns offen. Vielleicht Luang Prabang in Laos oder doch eine Insel in Thailand?

Das Ende unserer gemeinsamen Elternzeit war zum Reisebeginn zwar noch in weiter Ferne, trotzdem war der zeitliche Rahmen dieses Mal etwas enger. Wir konnten nicht so spontan und offen planen wie bei der ersten Reise. Das Ziel für unsere große Reise 2014, unsere erste Weltreise mit Kind: Von September 2014 bis ungefähr April 2015 eine wunderbare Zeit in Australien und Neuseeland verbringen und auf dem Rückweg in Südostasien etwas spontaner entscheiden, wonach uns der Sinn steht.

Seit 4. April 2015 sind wir – nach 208 Tagen Weltreise – wieder zu Hause und können mit Stolz behaupten, dass wir unsere geplante Route eingehalten haben:

Weltreise 2014

StepMap Weltreise 2014